Schweizer Tierheime

Tierheim Graubünden

Viele Hunde haben leider nicht die Möglichkeit, ihr ganzes Leben rundum betreut zu werden. Dies aus verschiedenen Gründen. Meist weil Ihre Besitzer überfordert sind, sterben, keine Zeit dafür haben und weitere Hürden die das Leben so bietet. Leider sind die leidtragenden dieses Schicksaals die Tiere. Dies betrifft vorallem Hunde und Katzen. Jedoch sind auch Reptilien, Nager und Vögel von diesem Leid betroffen. Diese weren dann ins Tierheim gegeben, und können dann auf eine erfolgreiche Vermittlung hoffen, welche in vielen Fällen aber ausbleibt. Dieses unentsetzliche Leid wollen wir verhindern und setzen uns mit allen Mitteln für unsere Ziele ein. In der Schweiz werden leider von Jahr zu Jahr mehr Tiere ins Heim abgegeben, wo sie dann betreut werden.

Folgendes Video beschreibt das Ganze relativ gut und hat mir sehr geholfen, das Ganze genauer zu verstehen. Deshalb möchte ich es euch nicht vorenthalten:

 

Nun, um möglichst viel gegen diese aussichtslose Situation zu tun, braucht es freiwillige Arbeit sowie Spendengelder um Projekte wie dieses ins Leben zu rufen, welche sich für heimatlose Tiere in der Schweiz einsetzen. Bei uns folgen auf Worte auch Taten. Wir haben uns dieser Aufgabe angenommen und Ihre Hilfe ist gefragt! Unterstützen Sie uns, das Tierheim Graubünden, um etwas zu verändern. Hunde, Katzen, Reptilien und weitere Gattungen werden Ihnen Dankbar sein. Die erfolgreiche Vermittlung eines Tieres sowie die Unterbringung heimatloser Hunde in Heime ist unsere Pflicht und diese sollte jeder Wahrnehmen. In jeder Hinsicht machen sie damit etwas gutes für diesen Planeten und ihre Mitmenschen sowie die Umwelt. Zögern Sie nicht und verändern Sie noch heute etwas. Tierheime gibt es in der Schweiz in verschiedenen Kantonen, wie zum Beispiel in Zürich, Bern, Graubünden, Basel, Solothurn und St. Gallen. Die Angestellten sind Freiwillige die ein grosses Herz für dieses Anliegen haben und sich dafür einsetzen. In Fremden Ländern gibt es haufenweise Hunde, welche auf der Strasse leben, uns kein schönes Dasein haben. Deshalb will das Tierheim Graubünden dem ein Ende setzen und diese Katzen und Hunde in die Schweiz holen, um sie zu neuen Besitzern zu vermitteln. Nachfolgend ein Zitat von Manfred Baumgartner (ein Schweizer Tierschützer aus Graubünden), welches ich euch gerne zeigen möchte:

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste."

 

Beim lesen dieser Aussage ist mir so einiges klar geworden. Es hat mir buchstäblich die Augen geöffnet. Mein ganzes leben werde ich von nun an den Tieren und dem Tierschutz widmen, da diese Aufgabe mich glücklich stimmt. Die bedingungslose Liebe, welche mein Hund, welcher ebenfalls kurze Zeit im Tierheim war bevor ich ihn aufnahm, mir gibt, ist unbezahlbar. Jede Sekunde, die ich mit ihm verbringe, stimmt mich zufrieden und ich bin froh dass ich ihn habe. Deshalb möchte ich jedem Leser ans Herz legen, meinem Handeln zu folgen, und ebenfalls ein Hund aus dem Tierheim bei sich Zuhause aufzunehmen, und somit etwas Gutes zu tun. Jedoch sollte man davor bedenken, dass dies eine enorme zeitliche Belastung sein kann und ein Rudeltier nicht gerne alleine ist. In der Schweiz, genauer gesagt in Chur sind die Menschen sehr angetan von meiner Idee und untersützen mich, wo sie nur können. Deshalb möchte ich mich an dieser stelle ganz herzlich bei diesen Menschen bedanken und wünsche ihnen alles Gute auf ihrem weiteren Weg.